Welche Rasse soll es sein?

Du kennst sie wahrscheinlich ziemlich gut, die heutigen Haushühner, die es in vielen verschiedenen Rassen gibt. Angefangen wurde mit der Zucht vor etwa 8000 Jahren. Aber weißt Du auch, woher genau diese Hühner ursprünglich kamen und welche zu deinen Vorstellungen passt?

Zucht- und Rassehühner

Kaum zu glauben, aber wahr: der Tyrannosaurus Rex gilt als Vorfahre des Haushuhns. Hühner sind näher verwandt mit dem Tyrannosaurus Rex als etwa Krokodile! Abgesehen davon stammen sämtliche Hühnerrassen von mehreren Wildhuhnarten ab, nicht nur von dem Bankivahuhn. Auch mittlerweile ausgestorbene Wildhuhnarten haben mitgemischt, zum Beispiel um Riesenrassen oder bestimmte Farben zu erhalten. Das Bankivahuhn hat keinen Silberfaktor, die silberne Federfarbe stammt also offenbar von dem Sonnerathuhn.

Je nach Bedarf wurden bestimmte Hühner miteinander verpaart, um gewünschte Merkmale herauszuarbeiten. So gibt es mittlerweile zahlreiche Rassen, die auf Ei- oder Fleischproduktion ausgelegt sind, aber auch Kampfhuhnrassen.

Kampfhühner
Der Name dieser Rassen lässt schon- zu recht- ein gesteigertes Aggressionspotenzial vermuten. Zu Menschen sind diese Hühner normalerweise keineswegs aggressiv, zwischen Artgenossen kommt es aber des Öfteren zu Streit und Kämpfen. Da ihr Federkleid recht knapp ist, muss darauf an kalten Tagen oftmals besonders Acht gegeben werden. Außerdem ist es schwieriger, eine harmonische Gruppe zu erhalten.
Die Legeleistung ist je nach Kampfhuhnrasse relativ hoch, primär handelt es sich aber um Ausstellungs- und Sporthühner für Liebhaber. Gerne werden aber auch Kampfhuhnrassen mit anderen Leistungshühnerrassen verpaart, um frisches Blut in die Gene zu bringen.

Eier- und Fleischlieferanten
Hühnerrassen, die Eier als auch Fleisch liefern sollen, werden als Zwiehühner bezeichnet. Diese sind wahrscheinlich auch für Dich und zahlreiche andere Hobbyzüchter interessant, da es recht hübsche Rassen sind, die für alle Frühstücksei- und Sonntagsbratenliebhaber bestens geeignet sind. Besonders beliebt sind Rassen, die eine ansprechende Optik haben, robust und pflegeleicht sind, sowie fast täglich Eier legen und am Ende ihres Lebens eine gute Menge Fleisch liefern. Dies klingt fast nach der eierlegenden Wollmilchsau- aber diese Hühner existieren tatsächlich. Zu diesen Zwiehuhnrassen gehören Australorps, Barnefelder, Blausperber, Deutsche Reichshühner, Dresdener Hühner, Lachshühner, New Hampshire, Niederrheiner, Rhodeländer, Sachsenhühner, Sundheimer, Sussex, Vorwerkhühner, Welsumer und Wyandotten.

Besonders gute Eierlieferanten sind „leichte Hühnerrassen“ wie Altsteirer, Deutsche Sperber, Lakenfelder, Minorka, Ostfriesische Möwen, Brakel, Hamburger, Italiener, Westfälische Totleger, Kraienköppe, Leghorn, Rheinländer sowie Thüringer Brathühner. Solltest Du Dir also regelmäßig viele Eier wünschen, bist Du mit diesen Rassen bestens beraten. Wenn Du Dir primär Hühnerfleisch wünschst, solltest Du zu schweren Hühnerrassen greifen. Ideal sind Cochins beziehungsweise Cochins- Kreuzungen. Gute Fleischlieferanten sind aber auch Hühner der Rasse Deutscher Langschan, Braham, Orpington und Dorkings. Informiere dich am besten über die einzelnen Rassen noch einmal genauer, um Dir sicher sein zu können, künftig die richtigen Hühner im Garten zu haben. Vielleicht kennst Du auch jemanden, der Hühner züchtet und Dir mehr über seine Rasse(n) erzählen kann. Wenn es Dir nicht ausschließlich um die Leistung geht, kannst Du auch nach gesundheitlichen Aspekten und Optik gehen, um Hühner zu finden, die auch optisch Deinen Geschmack treffen.

Name:*

Homepage:

E-Mail-Adresse:* (wird nicht angezeigt)

Deine Meinung / Antwort:
Zeichen noch verfügbar!


 

 

Made with auf dem Land

Über uns

huehnerstallvergleich.de hilft dir bei deiner Entscheidung. Du möchtest deine eigenen Eier oder einfach nur Hühner halten? Wir haben sie uns genauer angesehen und bieten dir den Vergleich zwischen den einzelnen Top-Produkten. Profitiere von unseren umfangreich gesammelten Produktinformationen und dem Wissen zu ihren Vor- und Nachteilen. Natürlich freuen wir uns auch auf dein Feedback und deine Erfahrungen zu einzelnen dieser SUP Boards. Teile sie mit uns. Hast du Fragen zu den einzelnen Angeboten, dann wende dich bitte an die anbietenden Shops. Wir sind unabhängig von ihnen und haben uns lediglich auf den Vergleich ihrer Angebote spezialisiert.

Zahlungsarten

Amazon Zahlungsarten


Diese Seite ist eine für den Nutzer kostenlose Informationsplattform. Kaufverträge und Bestellungen kommen auf unseren Webseiten nicht zustande. Die verlinkten Partnershops bieten ihre Produkte und Waren im eigenen Namen und auf eigene Rechnung an. Diese Vergleichsseite ist eine unabhängige Datenbank. Einzelne Produktdaten können daher abweichen, nicht mehr aktuell oder auch nicht mehr verfügbar sein. Es bestehen keine Gewährleistung und Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der angezeigten Produktdaten und Preise.

 

Unsere Website nutzt Cookies um bestimmte Bereiche / Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Mit Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK